Medienpädagogik

zwei Kindergartenkinder stellen ihr Mikrofon auf die richtige Höhe ein

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu medienpädagogischer Arbeit:

Material für die Vorbereitung und Durchführung von Projekten, eine Übersicht über medienpädagogische Angebote aus M-V, Links zu empfehlenswerten Seiten, Materialien über medienpädagogische Ansätze und was uns sonst noch einfällt.

Weiterführende Links und Kommentare zu den jeweiligen Beiträgen finden Sie, wenn sie den Beitrag anklicken.

Außerdem finden Sie durch anklicken der Landkarte Ansprechpartner in ganz M-V, die Ihre medienpädagogische Arbeit unterstützen können. Die Themenpalette reicht hier von handlungsorientierter Projektarbeit bis hin zu Schulungen in den Bereichen Datenschutz, Medienkonsum oder Cybercrime.

 

29.05.2017 - 01.06.2017

Eine spannende Reise um die Welt - ein Trickfilm von Schülern aus der Randow-Schule in Löcknitz

Sieben Schüler aus der Randow-Schule in Löcknitz produzieren in vier Tagen einen Film über die Klimazonen der Erde

06.09.2012

GEMAfreie Musik für Medienprojekte

Die Hörspiel- oder Filmidee steht, die Rollen sind verteilt, die Aufnahmen sind im Kasten, es geht an den Schnitt und an die Produktion. Alle Puzzelteile für das Medienprojekt warten darauf, zusammengesetzt zu werden nur eine Lücke klafft - die Musiklücke. Es tun sich Fragen auf: Darf ich jede Musik einfach so für mein Medienprojekt nutzen? Darf ich das Hörspiel, die Themensendung oder den Film dann auch öffentlich ausstrahlen oder zu einem Wettbewerb einreichen? Da war doch was mit GEMA und Rechten... Hier ein kleiner Leitfaden, welche rechtlichen Grundlagen bei der Verwendung von Musik beachtet werden müssen und welche Musik unter welchen Bedingungen für Medienprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verwendet werden darf.

14.11.2011

Ein Blog von Medienpädagogen: Medienpädagogik Praxis

Materialien, Methoden, Projektbeispiele, Tipps, Tricks und aktuelle Informationen für die medienpädagogische Praxis in Jugendarbeit und Schule – das sammeln und veröffentlichen im Blog "Medienpädagogik Praxis" MedienpädagogInnen aus verschiedenen Teilen Deutschlands.

Es lohnt sich dort mal drauf zu schauen...

03.11.2011

kostenloses Trickfilmprogramm für Windows

Der Medientrecker Fernsehen arbeitet mit dem Mac. Gerade wenn ich vor Ort ein Trickfilmprojekt anbiete bekomme ich oft zu hören "ist ja alles schön und gut - aber wie kann ich ein vergleichbares Projekt in unserer Schule durchführen? Wir haben dort keine Macs!"

Ich habe mich also auf die Suche gemacht und nach vergleichbar guten Trickfilmprogrammen für Windows Ausschau gehalten.

Gefunden habe ich Animator DV.

Ein kostenloses Trickfilmprogramm für Windowsrechner.
Es ist leider auf Englisch, aber da es genauso simpel aufgebaut ist, wie i-stopmotion vom Mac, ist die Sprache nicht wirklich ein Problem.

Vielleicht hat der ein oder andere schon Erfahrungen mit diesem Programm sammeln können?
Oder vielleicht hat jemand ein alternatives Trickfilmprogramm gefunden, das er gut findet?
Ich freue mich besonders bei diesem Thema auf Rückmeldungen.

02.11.2011

Trickboxx vom KiKa

Animationsfilme haben ihren ganz eigenen Reiz. Kaum jemand kann sich der ruckeligen Welt, in der alles möglich ist, entziehen. Einen eigenen Trickfilm zu produzieren macht vor allem Kindern viel Spaß.

Für alle Gruppen, die Lust haben, mal einen Trickfilm zu produzieren, aber Kosten und Mühe scheuen, sich selbst um Technik und Programme zu kümmern, bietet der KIKA die Möglichkeit, sich für einen kurzen Zeitraum eine sogenannte TRICKBOXX auszuleihen.

Die TRICKBOXX besteht aus einer großen Kiste, einer Kamera, ein bischen Licht und einem Computer.

Sie wird komplett angeliefert und auch wieder abgeholt. Und natürlich wird auch ausführlich erklährt, wie alles funktionniert.

Es gibt ca. 10 TRICKBOXXEN für ganz Deutschland.

Klar, dass die oft ausgeliehen sind. Aus diesem Grund sollte man mit einer Vorlaufzeit von ca. 1/2 Jahr rechnen, bis die TRICKBOXX der eigenen Gruppe zugeteilt wird.

01.11.2011

Daumenkino

Inzwischen ist es an der Tagesordnung, dass ich einen fertigen Projektfilm via Bluetouth auf die Mobiltelefone der Teilnehmer sende.
Für die Teilnehmer ist es mitunter nicht so wichtig, ihren Film in einer möglichst guten Qualität zu sehen, sondern 1000 mal wichtiger ist es, ihn dabei zu haben und ihn Freunden zeigen zu können.

Nun habe ich ein nettes Spielzeug im www entdeckt, mit dem man aus einer Filmdatei in wenigen Schritten ein Daumenkino herstellen kann.
Alles, was man dazu benötigt ist einen internetfähigen Rechner, um das kostenlose Programm herunterzuladen und einen Drucker.

Vielleicht ist ein Daumenkino ja noch einmal eine Alternative zum pixeligen Handyfilm...Qualitativ nicht wirklich besser, aber irgendwie hat es doch den Charme vergangener Zeiten....

06.10.2011

Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern fördert Medienprojekte

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern fördert auch im Jahr 2012 Projekte in Mecklenburg-Vorpommern, in denen Medienbildung und Medienkompetenz vermittelt werden. Wenn Sie z. B. mit Ihrer Schulklasse oder als freier Träger einen Film über die Geschichte Ihres Ortes drehen, einen Trickfilm, ein Märchen-Hörspiel produzieren oder ein Internet-Projekt durchführen wollen, können Sie bis zum 01. November 2011 einen Antrag auf finanzielle Unterstützung bei der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern stellen.

23.09.2011

Fördermöglichkeit für Präventionsprojekte im Jahr 2012

Auch im kommenden Jahr besteht für Vereine und Träger die Möglichkeit, für Projekte, die der Kriminalitätsvorbeugung dienen, eine Förderung durch den Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung M-V zu beantragen.
Anträge sind bis spätestens zum 31. Oktober 2011 einzureichen.

21.07.2011

Stiftung Zuhören

Ein spannendes Projekt rund ums Zuhören.

Zuhören ist die Grundlage jeder menschlichen Kommunikation und die Basis für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft sowie die Voraussetzung, die Welt wahrzunehmen, sie zu entdecken und sie zu gestalten.

06.07.2011

Blinde Kuh - ein Browser extra für Kinder

Die Blinde Kuh ist eine Internetsuchmaschine ganz speziell für Kinder. Die Seiten, die die Kinder über die Suchmaschine aufstöbern können sind nicht thematisch begrenzt und machen auch nicht an der Landesgrenze halt und dennoch wird bei diesem Browser darauf geachtet, das kein Inhalt der angezeigten Seiten die Kinder überfordern wird.

06.06.2011

FLIMMO - Kinder und Fernsehen - wie ist das unter einen Hut zu bekommen?

FLIMMO ist ein Magazin, das dreimal im Jahr im Januar, Mai und September herausgegeben wird. Die Herausgeber schreiben sich selbst auf die Fahnen "zwischen Kinderwünschen und Elternsorgen moderieren" zu wollen und das tun sie mit Erfolg! Mit jedem Heft bekommen Eltern einen praktischen und vor allem übersichtlichen Ratgeber an die Hand.

07.03.2011

juuuport.de: Wir helfen dir im Web!

juuuport ist eine Selbstschutz-Plattform von Jugendlichen für Jugendliche im Web. Auf juuuport helfen sich Jugendliche gegenseitig, wenn sie Probleme im und mit dem Web haben. Ob Cybermobbing, Abzocke oder Technik, zu allen diesen Themen können auf juuuport Fragen gestellt werden: entweder öffentlich im fooorum oder persönlich in der Beratung per E-Mail-Formular.

Für Jugendliche, die Hilfe und Rat suchen, sind die juuuport-Scouts da.
Die Scouts sind 16 bis 21 Jahre alt und arbeiten auf juuuport ehrenamtlich. Sie wurden von Experten aus den Bereichen Recht, Internet und Psychologie ausgebildet. Sowohl als Moderatoren als auch als Berater arbeiten sie auf juuuport selbstständig. Ihre Beratung ist kostenlos.

01.02.2011

Der Medientrecker bei Facebook und Twitter

Seit heute ist es soweit. Der Medientrecker hat eine eigene Facebookseite und twittert fleißig im weiten weiten Datennetz.
Wer schon immer mal wissen wollte, was wir eigentlich so treiben, wenn wir die liebe lange Woche im tiefsten Mecklenburg verschollen sind... hier kann man es ab und an nachlesen.

06.11.2010

So können Sie eigene Medienprojekte finanzieren

Mekoförderung

Die Medienanstalt gewährt Projekten zur Förderung der Medienkompetenz unter bestimmten Voraussetzungen eine Zuwendung. Gefördert werden insbesondere entsprechende Bildungsveranstaltungen und Fachtagungen, Werkstatttage und Projektwochen. Die zuwendungsfähigen Ausgaben reichen vom Beschaffen oder Anmieten audiovisueller Studiotechnik bis zu Aufwendungen für Projektleitung und Honorare für öffentliche Weiterbildungsveranstaltungen. Die Antragsteller müssen ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern haben.

Art und Umfang sowie die Höhe der Zuwendungen hängen vom jeweiligen Projekt ab. Die Antragstellung erfolgt auf einem standardisierten Formular und sollte bis zum 30. Oktober für das Folgejahr bei der Medienanstalt vorliegen.

Der Medienkompetenzausschuss entscheidet über die Höhe der Zuwendung bzw. ob ein Projekt überhaupt gefördert werden kann.

In den vergangenen Jahren gab es leider mehr Anträge als gelder zur Verfügung standen. Aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert !!!

03.11.2010

MEDIENPROJEKTE IN DER SCHULE

Die Seite Schulische Medienbildung in MV stellt einen seit einigen Jahren in unserem Bundesland laufenden Schulversuch vor. Vorgestellt werden hier unter anderem Medienprojekte, die in Kooperation zwischen Schulen und ausserschulischen Partnern entstanden sind. Die Medienprojekte sind in allen Bereichen der neuen Medien angesiedelt und wurden im Wahlpflichtbereich und mittlerweile auch im Fachunterricht durchgeführt. Auf dieser Seite gibt es jede Menge Anregungen!

11.11.2010

Was bitte ist eine "Waspassiertdannfabrik" ???

Die Medientraktoristinnen waren fleißig.
Bald wird es etwas Praktisches für die medienpädagogische Arbeit geben. Von uns für Euch erfunden, entwickelt und umgesetzt.

Wir haben bereits viele Stunden in dieses "Spielzeug" investiert. Noch dauert's ein wenig, bis man es auch erweben kann.... und damit die Spannung noch ein wenig steigt verraten wir an dieser Stelle schon mal den Namen des Spiels:

Und nu ???
Die Waspassiertdannfabrik

03.09.2010

Hier kann man kostenlos Technik für Film- und Radioprojekte leihen

Häufig ist zwar der Wunsch da, mal ein Film- oder Radioprojekt umzusetzen - allein, es mangelt an der Technik. Nur um es mal auszuprobieren, sich selbst teure Technik anzuschaffen, muss nicht sein.
Zum Einen stehen in den Offenen Kanälen feste Studios und Technik zur Verfügung, welche kostenfrei genutzt werden können. Daneben gibt es einige Möglichkeiten, sich kostenfrei Kameras, Aufnahmegeräte, Schnittplätze und Co. auszuleihen...

01.08.2010

Hilfe bei der Umsetzung und Planung ihres Filmprojekts

Seit Anfang 2010 bietet rok-tv eine Projektsprechstunde für alle interessierten Multiplikatoren an.

Lehrer und andere Projektleiter haben hier die Möglichkeit, Fragen zu ihren aktuellen oder auch geplanten Medienprojekten zu stellen.

Die Medienassistenten von rok-tv können Tipps und Ratschläge geben
u.a. zu folgenden Themen:

Welche Umsetzungsform ist für mein Vorhaben am sinnvollsten?
Wie kann ich auch mit einer größeren Gruppe gut arbeiten?
Welche Technik muß wie und wann geplant werden?
Welche Hilfe kann ich wo bekommen?
Welche Möglichkeiten habe ich, an Technik zu kommen?
Welche Anträge sind auszufüllen?

03.06.2010

kostenloses Audioschnittprogramm

Für alle, die bei einem Projekt mit dem Medientrecker ihr Herz ans Radio verloren haben und sich zu Hause oder in der Schule mit Audioschnitt beschäftigen möchten - hier ein Link zum kostenfreien Audioschnittprogramm Audacity.

Kontakt

Medientrecker Radio

Sophie Lorenz
Andy Krüger
Treptower Str. 9
17033 Neubrandenburg

Telefon: 03 95/5 81 91-28
Mobil: 0171/8230705
Fax: 03 95/5 81 91-11

medienpaedagogik@nb-radiotreff.de
www.medientrecker.de

 

Medientrecker Fernsehen

Sabine Münch
Grubenstr. 47
18055 Rostock

Telefon: 03 81/4 91 98-0
Mobil: 01 71/3 63 31 76
Fax: 03 81-4 91 98-99

muench@rok-tv.de
www.medientrecker.de